internationale Photoszene Köln-Logo

Showcase Photography!

Showcase Photography ist der virtuelle Ausstellungsraum der Photoszene Köln. Hier zeigen wir monatlich aktuelle Arbeiten Kölner Fotokünstlerinnen und Fotokünstler. Denn Köln hat nicht nur eine  traditionsreiche und lebendige Ausstellungsszene im Bereich der Fotografie, sondern ist facettenreiche Produktionsstätte für aktuelle Tendenzen des Mediums. Für den Showcase könnt Ihr Euch bewerben! Schickt einfach eine aktuelle Serie als PDF mit dem Stichwort „showcase photography“ an: info@photoszene.de

Bisher im Showcase:
Dezember 2017 / Tamara Lorenz
Januar 2018 / Juliane Herrmann
 
 

Der Showcase im Februar:

SHIGERU TAKATO

 
Television Studios
Fernsehmedien porträtieren unsere Welt, indem sie uns Geschichten erzählen und uns Informationen übermitteln. Sie besitzen die Macht, unsere Sichtweisen auf die Welt zu beeinflussen. Ein Fernsehstudio ist ein Ort, an dem enorme Mengen Energie aus vielen unterschiedlichen Regionen und Ländern der Welt zusammenkommen. TV-Kameras dokumentieren Konflikte, Kriege, Naturkatastrophen, menschliche Schicksale und historische Ereignisse, die als audiovisuelle Information in das Fernsehstudio weitergeleitet werden. Das Fernsehstudio ist also ein Knotenpunkt konzentrierter menschlicher Energie, an dem hitzige Diskussionen, Debatten und Dramen stattfinden. Jede dieser Handlungen wird in elektro-magnetische Energie umgewandelt, die, in die Atmosphäre geschleudert, ein globales Publikum erreicht.
Das Projekt „Television Studios“ ist eine Fotoserie leerer Fernsehstudios, die in verschiedenen Städten der Erde just vor Beginn einer Sendung aufgenommen wurden.  Diese Studios bleiben stumm, obwohl sie zum Geschichtenerzählen bereit sind. Wenn es aber schweigt, entbehrt ein Studio seiner Grundfunktion. Auf den Betrachter wirkt es wie der Kontrollraum eines Raumschiffes, jederzeit bereit, seine Passagiere mit Lichtgeschwindigkeit durch das All zu transportieren.
 
Seit 2001 hat Shigeru Takato schon über 200 Fernsehstudios in Europa, Asien, Südamerika und dem Mittleren Osten fotografiert. „Television Studios“ ist ein laufendes Projekt, das kontinuierlich erweitert wird.
 
Im formal krassen Gegensatz zu den aufgeladenen Sendeplateaus der Fernsehstudios, zeigt uns Shigeru Takato mit seiner aktuellen Arbeit "Caves" ein anderes Fenster zur Welt: In Analogie zu den Screens der Fernseher und Computerbildschirme nahm er Ausgänge prähistorischer Höhlen auf und löst damit eine Reflektion darüber aus, was und vor allem wie der Mensch die Welt wahrnimmt.
 
Shigeru Takato (Ohita, Japan, 1972) graduierte 2002 an der Elam School of Fine Arts in Neusseland und studierte im Anschluss an der Kunstakademie in Düsseldorf. 2010 schloss er ein postgraduierten Studium an der KHM in Köln ab.
 

www.shigerutakato.de

Ab dem 2. März ist diese Arbeit in der aff Galerie in Berlin zu sehen: www.aff-galerie.de

Für eine größere Ansicht auf die Bilder klicken!

 

Cologne V 2004_Showcase.jpg
© Shigeru Takato, Television Studios, 2004
Baku I 2016_Showcase.jpg
© Shigeru Takato
Bratislava II 2009_Showcase.jpg
© Shigeru Takato
Cairo IV 2010_Showcase.jpg
© Shigeru Takato
Wellington I 2002_Showcase.jpg
© Shigeru Takato
Kuala Lumpur IV 2012_Showcase.jpg
© Shigeru Takato
BW01219Cave.jpg
© Shigeru Takato
BW01201Cave.jpg
© Shigeru Takato
BW01215Cave.jpg
© Shigeru Takato
BWCr05Cave.jpg
© Shigeru Takato
BWCr04Cave.jpg
© Shigeru Takato
BW01222Cave.jpg
© Shigeru Takato
Man-among-Men-JH-006.jpg
© © Juiane Herrmann: Temple of ‘ARLS Piratininga 0140’ Lodge, São Paulo, Brazil
Ismus(Gelb).jpg
© Tamara Lorenz

« zurück