Antonia Gruber

©

Antonia Gruber, geboren 1993, lebt und arbeitet in Köln. Sie schloss 2016 ihr Kunststudium an der Alanus Hochschule bei Prof. Michael Reisch ab. Bis 2020 war Sie Meisterschülerin bei Prof. Ute Mahler und Ingo Taubhorn an der Ostkreuzschule für Fotografie Berlin. Neben der Arbeit als freie Künstlerin arbeitet sie als Dozentin und Kunstvermittlerin (Kunstmuseum Bonn u. JFC). Ein immer wiederkehrendes Thema in der Arbeit von Antonia Gruber ist die Visualisierung innerer Konflikte, sowie die physische und psychische Fragilität des Menschen. Der Fokus liegt auf dem von der Öffentlichkeit absichtlich verborgenen Teil. Die Erkundung und Darstellung innerer Zustände steht jeweils im Bezug zur Materialität. Antonia Gruber arbeitet seit März 2021 für die Photoszene und übernimmt die konzeptionelle und koordinatorische Arbeit sowie die Projektleitung für das Digitale Vermittlungsprogramm von Photoszene United.