Beyond

BeyondIII-Cover-web.jpeg
Holger-Jenss_GIFTS AND TREASURES_tissue box.jpg

© Holger Jenss

Untitled-Puleng-Mongale.jpg

© Puleng Mongale

Gladys-Manyatsa-Monyamane.jpg

© Manyatsa Monyamane

BORN-FREE-Ilvy Njiokiktjien.jpg

© Ilvy Njiokiktjien

Beyond III – [post]koloniale Gegenwart

Magazin für Fotografie / Ausstellung / Internationaler Künstler*innenaustausch
Ein Projekt von Juliane Herrmann und Marie Köhler

Wie setzen sich zeitgenössische Fotograf*innen aus Afrika und Europa mit einer gemeinsamen Geschichte, aber ganz unterschiedlichen Erinnerungen und Perspektiven daran, auseinander? Welche Bilder herrschen jeweils über den/die Anderen vor? Und was können wir voneinander lernen? 

Die Geschichte des westlichen Kapitalismus und der Globalisierung ist eng mit der Geschichte des Kolonialismus verbunden. Sie haben zu kolonialen Ordnungen und Beziehungen geführt, die auch in der postkolonialen Gegenwart noch spürbar sind. Insbesondere über Bilder werden diese Strukturen tagtäglich reproduziert. 

Beyond III möchte einen Diskurs zu kolonialen Strukturen in der Fotografie, zur Macht der Bilder unserer Gegenwart und zu den Bedingungen der Bildproduktion in einer globalisierten Welt eröffnen. Deswegen hat die Initiative für die dritte Ausgabe zehn junge Fotograf*innen aus Afrika und Westeuropa eingeladen, ihre Arbeiten zu präsentieren und Ideen auszutauschen. Neben dem Beyond Magazin waren ein internationaler Künstler*innenaustausch sowie eine Ausstellung mit Rahmenprogramm geplant. Wegen der aktuellen Pandemie mussten alle Veranstaltungen verschoben werden. Das Beyond III Magazin erscheint dennoch pünktlich zur Photoszene am 23. Mai 2020. Es dient als theoretische Grundlange und Ausgangspunkt für zukünftige Diskussionen. Im Magazin werden neben den künstlerischen Arbeiten der Teilnehmer*innen zwei spannende Texte von Fiston Mwanza Mujila (kongolesischer Schriftsteller) und Mark Sealy (britischer Kurator und Kulturhistoriker) publiziert.

Beyond startete 2016 als gemeinschaftlich organisiertes Fotografie-Magazin im Zeitungformat. Es ist ein Projekt von Fotograf*innen für Fotograf*innen. Über die Sprache der Kunst möchte Beyond III einen Raum öffnen, in dem sich Fotograf*innen aus unterschiedlichen Regionen der Welt begegnen, sich austauschen, voneinander lernen und neue Bilder schaffen. Bilder die fern von Klischees und stereotypen Sichtweisen sind.

Konzipiert und realisiert wird das Projekt von Juliane Herrmann (Initiatorin von Beyond und freie Fotografin, Köln) und Marie Köhler (Fotografin und Medienkünstlerin, Köln) in Kooperation mit der Internationalen Photoszene Köln, dem Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt und dem AfricologneFESTIVAL.

Teilnehmende Künstler*innen
+++ Alexis Tsegba, Nigeria +++ Federico Clavarino, England und Italien +++ Holger Jenss, Deutschland +++ Ilvy Njiokiktjien, Niederlande +++ Manyatsa Monyamane, Südafrika +++ Malte Wandel, Deutschland +++ Nora Hase, Deutschland +++ Oliver Leu, Belgien und Deutschland +++ Paul Shemisi, Demokratische Republik Kongo +++ Puleng Mongale, Südafrika 

Informationen zum Druck
Druck für Zeitungspapier
255mm x 350mm
48 Seiten
Hochauflösender Vierfarben-Offsetdruck
Auflage: 5000 Stück
 
Beyond in Köln und zu Hause
In Köln findet Ihr Beyond III u.a. im MAKK, im Rautenstrauch-Joest Museum, dem Kolumba, der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur, der Temporary Gallery sowie vielen anderen Galerien und Ausstellungsorten! Gerne könnt Ihr das aktuelle Magazin für 6,90 Euro (inkl. Versand) über uns beziehen. Email an: info@photoszene.de

Ein Gespräch zwischen Juliane Herrmann und Marie Köhler mit Lucia Halter findet ihr auf Photoszene ON AIR und unserem Vimeo-Kanal.