Johanna Gummlich

rba_d048313_04_sw_220x220px.jpg

Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, Sabrina Walz, rba_d048313_04

"Das Medium Fotografie wird in Köln als technisches Phänomen, als Medium der Dokumentation und Informationsvermittlung sowie als eigene Ausdrucksform und künstlerische Gattung seit seinen Anfängen vor fast 180 Jahren sehr bewusst wahrgenommen und eingesetzt. Köln verfügt über eine herausragend große Anzahl bedeutender Fotosammlungen in öffentlicher und privater Hand. Die die Deutsche Gesellschaft für Fotografie (DGPh) führt seit 1951 den Diskurs über die gesellschaftliche und kulturelle Relevanz der Fotografie. Die Internationale Photoszene Köln hingegen steht für die praktische Umsetzung dieses Diskurses und bietet seit über 30 Jahren mit dem Photoszene-Festival ein Format, das einen aktiven Umgang mit der Fotografie in hohem Maß fördert, neuen Positionen eine Plattform verschafft, alle Beteiligten vernetzt und auf diesem Weg dem hohen öffentlichen Interesse an der Fotografie gerecht wird."