Karsta Zoller

Karsta-Zoller_8-18.jpg

Foto: © Max Regenberg

"Die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) e.V. setzt sich seit ihrer Gründung 1951 für dieBelange der Photographie und verwandter Bildmedien in kulturellen Kontexten ein. Die Aktivitäten der Gesellschaft sind auf die vielfältigen Anwendungsgebiete des Photographischen in Kunst,Wissenschaft, Bildung, Publizistik, Wirtschaft und Politik ausgerichtet. Über das Agieren in dieseneinzelnen Bereichen hinaus macht die DGPh besonders deren Schnittstellen und Wechselwirkungen sichtbar. Das zentrale Ziel der ideellen Organisation liegt darin, die gesellschaftliche und kulturelleRelevanz dieser Medien zu vermitteln. Sie begreift es als eine ihrer primären Aufgaben, dentechnologischen Wandel photographischer Praxis und Rezeption kritisch zu reflektieren und zubegleiten. Folgerichtig fördert die Gesellschaft auch die Weiterentwicklung von Bild- undMedienkompetenzen. Die DGPh sieht sich zudem als zentrale Instanz für die Darstellung und Vermittlung wegweisender photographischer Leistungen in der Öffentlichkeit. Sie vergibt Preise und Auszeichnungen an Personen und Institutionen, die sich im Sinne der Zielsetzung der DGPh durch wesentliche Beiträge und Forschungsergebnisse profiliert haben.Die Internationale Photoszene Köln ist ein hoch geschätzter Partner in der Pflege, Reflexion und Sichtbarmachung der kulturellen Belange der Photographie. Mit ihrem Fotofestival leistet sieDank des hohen Engagements ihrer Akteure einen unverzichtbaren Beitrag zur Stärkung derFotostadt Köln. Dafür gebührt ihr auch zukünftig die Unterstützung kommunaler, nationaler sowie internationaler kultureller und foto-industrieller Player."