L.Fritz #2

L.Fritz #2: In diesem monothematischen Heft dreht sich alles um Archive, Sammlungen und Found-Footage und es stellt Künstler:innen vor, die gar keine eigenen Fotos mehr produzieren, sondern die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das bereits vorhandene Bildmaterial zu sichten, zu bewerten, zu kontextualisieren und zu editieren – getreu Joachim Schmids Motto „Keine neuen Fotos, bis die alten aufgebraucht sind“. 

Hier geht's zur Online-Version von L. Fritz #2