Artist Meets Archive

Artist Meets Archive

Artist Meets Archive ist das zentrale Programm der Internationalen Photoszene, das die künstlerische Auseinandersetzung von Fotografie im Kontext von Archiven in den Fokus nimmt. Alle zwei Jahre laden wir Künstler:innen aus der ganzen Welt nach Köln ein, um in den Archiven, Sammlungen und Depots der Stadt eine vielfältige und geschichtsträchtige Fototradition kennenzulernen.

Im Rahmen einer vierwöchigen Residenz kriegen die teilnehmenden Künstler:innen die Möglichkeit an einer kooperierenden Institution mit deren Fotografiebeständen zu arbeiten. Sie werden sowohl durch die Institution als auch durch die Internationale Photoszene betreut und bei der Entwicklung der Ausstellung unterstützt. Ihre Ausstellungsprojekte können die Künstler:innen im Folgejahr während des Photoszene-Festivals, das im gesamten Stadtgebiet Kölns stattfindet, einer breiten Öffentlichkeit vorstellen und präsentieren.

Bisherige Teilnehmer:innen im Artist Meets Archive Programm:

Bisherige Künstler:innen

Bisherige Archive & Sammlungen


NEW!!! AMA#4 (2024/2025)
Für die vierte Ausgabe des Artist Meets Archive Programms wird es erstmals einen Open Call geben, auf den sich interessierte Künstler:innen aus dem Bereich der Fotografie bewerben können. Bewerbungsstart ist der 5. Januar 2024. Weitere Infos zum Förderumfang und zu den Teilnahmebedingungen in Kürze hier!

  • Artist Meets Archive

    Artist Meets
    Archive #4
    2024/25

    OPEN CALL für internationale Künstler:innen
  •  Lebhohang Kganye im Archiv des Rautenstrauch-Joest-Museums, 2022 © buerofuerkunstdokumentation
    Artist Meets Archive

    Artist Meets Archive #3
    2022/23

    Photoszene Residencies
  •   © Rôsangela Rennó / Stiftung RWWA (file #33-GN238)
    Artist Meets Archive

    Artist Meets
    Archive #2
    2020/21

    Photoszene Residencies
  •   © Silviu Guiman
    Artist Meets Archive

    Artist Meets
    Archive #1
    2018/19

    Photoszene Residencies