Fotobuch-Quartett+ - Internationale Photoszene

Fotobuch-Quartett+

Die Fotografie gilt als Leitmedium unserer Zeit. Doch es gibt kaum eine Diskussions- und Streitkultur ÜBER die Fotografie, wie es in der Literatur, der Musik, dem Film oder dem Theater selbstverständlich ist. Angelehnt an das „Literarische Quartett“ besprechen Damian Zimmermann und Nadine Preiß (beide Photoszene), Markus Schaden (The PhotoBookMuseum), Wolfgang Zurborn (Lichtblick School), Oliver Rausch und Frank Dürrach (beide Fotoakademie-Koeln) sowie ein jeweils wechselnder Gast live und vor Publikum vier Fotobücher und diskutieren sich mal liebevoll und wohlwollend, mal gemein und bösartig die Köpfe heiß... Die erste Veranstaltung fand im Rahmen des Photoszene-Festivals 2014 im Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) statt, danach war das Fotobuch-Quartett+ zu Gast in verschiedenen Institutionen wie den Kunsträumen der Michael-Horbach-Stiftung, dem Forum für Fotografie Köln, im Zephyr in Mannheim, bei der Cologne Art Book Fair, u.a. Gäste der bisherigen Ausgaben waren u.a. Renate Gruber, Claudia Dichter, Alexa Becker, Katja Stuke, Thekla Ehling, Erik Kessels, Bettina Flitner und Dr. Anja Schürmann.

Alle bisherige Ausgaben des Fotobuch-Quartett+ gibt's als Video+ auf unserem Vimeo-Kanal zu sehen, die neuesten Videos zeigen wir auch hier.

Das Fotobuch-Quartett+ hat zuletzt am 3. Juni 2022 in Kooperation mit Dr. Anja Schürmann (Kulturwissenschaftliches Institut Essen) stattgefunden. Gemeinsam mit ihr haben Frederic Lezmi (The PhotoBookMuseum) sowie Frank Dürrach und Oliver Rausch (beide Fotoakademie-Koeln) vier Fotobuch-Neuerscheinungen vorgestellt und diskutiert.

Die vier Bücher, die vorgestellt wurden:
Jonas Bendiksen: The Book of Veles
Florian Bachmeier: In Limbo
Federico Estol: Héroes del Brillo
Bieke Depoorter: Agata

Das Video folgt in Kürze!


Bisherige Ausgaben:




Reng Hang
Das Fotobuch-Quartett diskutiert dieses Mal über das Buch "Ren Hang" des gleichnamigen chinesischen Fotografen, der sich 2017 im Alter von nur 29 Jahren das Leben nahm. Obwohl seine Karriere als Fotograf nur sechs Jahre dauerte, war er einer der kontroversesten Fotografen Chinas der Gegenwart. Zu seinen Markenzeichen gehörten die Überschreitung moralischer und sozialer Tabus und dass er seine Freunde meist nackt und in mehr oder weniger sexualisierten Körperhaltungen und absurden, provozierenden Inszenierungen zeigte.




Elinor Carucci: Midlife
Celina Lunsford hat für diese Folge des Fotobuch-Quartetts das neue Buch "Midlife" von Elinor Carucci mitgebracht. Es ist als eine Art Fortsetzung ihres ersten Fotobuchs "Closer" von 2002 zu verstehen. Auch dieses Mal sehen wir wieder sie und ihre Familie in sehr intimen, teilweise inszenierten Momenten, nur dieses Mal ist sie nicht länger die junge Tochter, sondern hat mittlerweile selbst zwei Kinder und sieht ihre Eltern, ihren Mann und sich altern.



Issei Suda: Fragment of Everyday Life
Dieses Mal diskutieren Celina Lunsford, Frank Dürrach, Oliver Rausch, Nadine Preiß und Damian Zimmermann über das Fotobuch "Fragment of Everyday Life" des japanischen Fotografen Issei Suda, erschienen kurz vor seinem Tod im Verlag Seigensha. Es versammelt mehrere Serien, die Suda in den 1980er und 1990er Jahren aufgenommen hat - unter anderem "Spot", "Normal Life" und "Elegy".




Joel Sternfeld: American Prospects
Wegen der Corona-Krise und des Veranstaltungsverbotes haben wir das geplante Fotobuch-Quartett zur Eröffnung des Photoszene-Festivals 2020 in den virtuellen Raum verlegt. Gemeinsam mit unserem Gast Celina Lunsford vom Fotografie Forum Frankfurt haben wir (Frank Dürrach, Oliver Rausch, Nadine Preiß und Damian Zimmermann) aus unseren Wohn- und Arbeitszimmern heraus an diesem Zoom-Webinar teilgenommen und dabei als erstes den im Steidl-Verlag neu aufgelegten Klassiker "American Prospects" von Joel Sternfeld besprochen.